Hilfetext: Flächenverwaltung

zurück

Allgemeines

Die Flächenverwaltung des PC Gärtners ist das Gemeinsame Grundmodul zur Anbauplaung und zur Aufzeichnung. Dort können die real vorhandenen Flurstücke als Flächen angelegt und verwaltet werden, ein Flächenimport von den LA-Ämter in Deutschland(Bayern?) ist möglich zusätzliche Importfunktionen sind vorgesehen.

Die Flächen werden in einem Flächenstamm geführt der die aktuellen Flächen des Betriebs enthält, zusätzlich werden die Flächen für jedes Jahr getrennt abgespeichert um auch rückwirkend Veränderungen nachzuvollziehen

Des weiteren ist eine Verwaltung der Parzellen integriert. Parzellen sind als weitere Unterteilungen der Flächen zu verstehen, jeder Parzelle ist eine Fläche übergeordnet, jede Fläche kann beliebig viele Parzellen enthalten

zurück

Verwaltung des Flächenstamms

Der einfachste Weg zu seinen eigenen Flächen ist der Flächenimport rufen Sie dazu übers Internet ihre Flächendaten ab, diese werden in der Regel als zip-Datei geliefert. Diese enthält feldstuecke.dbf mit ihren Flächendaten. Auf der Registerkarte Import wählen sie zunächst <Datei öffnen> suchen nach feldstuecke.dbf, lässt sich diese öffnen wählen Sie mögliche Quellen LA-BAyern anschliesend <Importiere Daten>. Die importierten Daten können nun ergänzt werden.

Natürlich können Sie auch Ihre Flächen per Hand anlegen, einfach auf das <+> klicken, Daten eingeben, abhaken.

Zusätzlich können Sie eine Grafik zu jeder Fläche einbinden, allerdings ist der Import bisher nur im bmp-Format möglich. Das einfache Paint das auf jedem Windows-Rechner vorhanden ist bietet die Möglichkeit der konvertierung vom jpg ins bmp-Format.In die importierte Grafik lassen sich Linien einzeichnen um die genaue Lage zu kennzeichnen. Falls diese Bearbeitungsfunktion nicht ausreicht lässt sich über <Kopie in Ablage> das Bild rasch in den Windows-Speicher laden, von dort über <Bearbeiten><Einfügen> rasch nach Paint importieren dort ändern und über den selben weg wieder zurückspeichern(<Einfügen aus Ablage>).

zurück

Verwaltung der Flächen des Kulturjahres

Um den Flächenstamm für ein bestimmtes Kulturjahr abzuspeichern muss dieses zunächst angelegt werden. Falls Sie die Anbauplanung benutzen ist dies sicherlich bereits dort erfolgt, andernfalls wählen Sie im Hauptmenü <aktuelle Kulturjahr>. Dort können Sie ein anderes Kulturjahr einstellen oder ein Neues anlegen. Falls Sie nur mit der Aufzeichnung arbeiten müssen Sie hier das neue Kulturjahr anlegen um in der Aufzeichnung das Buchungsjahr anlegen zu können. Achtung!! falls Sie mit der Anbauplanung arbeíten ! Hier werden keine Parzellen und Beetdaten zur Planung bereitgestellt, dies muss zusätzlich in der Planung unter <Struktur> <Beete anlegen> erfolgen !

Ist das Kulturjahr angelegt können Sie unter <Flächen200x> unter der Registerkarte <Abgleich mit Stammdaten> <Jahresflächen aus Stammdaten erzeugen oder ergänzen> die aktuellen Flächen aus dem Flächenstamm übernehmen, und anschliesend wenn nötig diese zusätzlich nachbearbeiten.

Sollten dauerhafte Veränderungen an einzelnen Flächen erfolgen ist es allerdings sinnvoll diese Veränderungen im Flächenstamm vorzunehmen und dann an dieser Stelle über <gewählte Fläche abgleichen> dies ins aktuelle Kulturjahr zu übernehmen.

zurück

Parzellenstamm bearbeiten

Wie bei den Flächen wird auch bei den Parzellen zwischen Parzellenstamm und den Parzellen des laufenden Kulturjahres unterschieden. Falls Sie die Planung benutzen haben Sie bereits dort Parzellen unter <BetriebsStruktur> angelegt.

Sie sehen immer nu die Parzellen des Bereichs, der im grünen Textfeld angezeigt wird, durch klick auf diesen Text können Sie den Bereich auswählen.

zurück

Hier können Sie zusätzlich weitere Parzellen anlegen. Allerdings unterscheiden sich die hier angelegten Parzellen dadurch das diese keine Beetunterteilung haben! Sie erkennen das an der Eigenschaft <Parzelle ohne Beete verwalten>. Bei Parzellen aus der Planung ist diese Eigenschaft grau oder weiss, bei hier angelegten Parzellen gesetzt. Achtung ! Falls Sie diese Eigenschaft hier setzen wird die Beeteinteilung der Parzelle zerstört. Eine solche Parzelle erscheint inder Planung mit nur einem einzigen Beet das die gesamte Parzellenfläche repräsentiert.

Mit diesen unterschiedlichen Parzellentypen lassen sich unterschiedliche Arbeitsweisen verwirklichen die >>Einbeetparzelle<< kommt den Anforderungen der eher landwirtschaftlichen Bertriebe viel näher.

Da Parzellen ja vor allem eine virtuelle Aufteilung der Flächen sind lassen sich natürlich verschiedenste Parzellen für die gleiche Fläche anlegen je nach Anforderung an die Planung und Aufzeichnung. Falls Sie nur das Aufzeichnungsmodul nutzen lassne sich nur >>Einbeetparzellen<< anlegen und verwalten.

Hinweis zur Grafik: Auf der Registerkarte <Stammdaten> finden Sie nach der Flächenzuordnung die Grafik der Fläche, falls eine hinterlegt wurde, diese können Sie durch Klick auf <als Parzellenbild speichern> der aktuellen Parzelle zuordnen und auf der Registerkarte <Luftbild> gegebenenfalls weiterbearbeiten.

zurück

Verwaltung der Parzellen im Kulturjahr

Ähnlich wie bei den Flächen lassen sich auch die Parzellen jährlich abspeichern. Für Benutzer der Anbauplaung geschieht das automatisch beim Anlegen der Beete fürs neue Kulturjahr im Hintergrund. Ansonsten können Sie unter <Parzelle200x> <Datenabgleich> <Parzellendaten erzeugen oder ergänzen> die Flächendaten übernehmen. Natürlich können Sie auch hier jederzet weitere Parzellen zu einer bestimmten Fläche anlegen die dann nur in diesem Kulturjahr sichtbar sind. Im Extremfall können Sie auch jedes Jahr eine völlig andere Parzellenstruktur hinterlegen, wenn Sie beispielsweise grosse Kulturblöcke anbauen und dazu die vorhandenen Flächen jedes Jahr anders parzelliert werden. Hierzu ist eine kleine Hilfe zur Flächenberechnung eingefügt in der Sie die Parzellengrösse auch aus der Anzahl der gesetzten Pflanzen ermitteln können.

Unabhängig von der Planung können Sie hier jeder Parzelle unter <Kulturaufzeichnungen> jährlich drei Kulturen zuordnen, allerdings ist keine Zuordnung von Sätzen möglich (daher besser Artikel zuordnen). Klicken Sie dazu auf <Artikelsuche> wählen dann die Warengruppe anscvhliesend den Artikel aus der Liste. Durch Klick auf <Kultur übernehmen> wird der Artikel der jeweiligen Kategorie zugeordnet. Bitte geben Sie auch ein von-bis Datum an. Dann können alle Arbeitsgänge innerhalb dieses Zeitraums der Kultur zugeorndet werden. Es werden nur Arbeitsgänge innerhalb dieses Zeitraums zugeordnet !!

Zusätzlich können Sie in der Artikelliste eine Ernte und Umsatzaufzeichnung für jedes Kulturjahr eintragen. In der Aufzeichnung werden diese Angaben zur Kostenkalkulation mit verwendet.