Onlineshop

Screenshots zum OekoBox-Online Internetshop

Der Internetshop der ÖkoBox (zu oekobox-online.de) basiert auf einem Mysql-Datenbankserver: dieser wird nicht, wie meist bei anderen Warenwirtschaftssystemen üblich, über Textdateien oder CSV-Dateien mit den nötigen Tabellen versorgt, sondern die Datenschnittstelle hat direkt Zugriff auf den Server.

Das hat den grossen Vorteil dass der gesamte Datenaustausch ins Programm integriert ist und jederzeit schnell ein Zugriff erfolgen kann, auch, wenn's mal nur eine kleine Information zu einem Kunden oder zu einem Artikel ist.

PC Gärtner Modul - Artikelmanager und seine Funktionen
Der Ökobox-Online Shop ist aus dem Orderix-Shopsystem entstanden. Bob Schulze entwickelt das Shopmodell seit vielen Jahren ausschließlich für ÖkoBox-Anwender, der Shop ist daher optimiert für das Geschäftsmodell Abo-Lieferservice mit festen Touren, Liefertagen, Bestellfristen, Vorbestellartikeln, Abopflege usw.

Der Shop selbst ist in 2 Varianten verfügbar. Das Modell "Schönegge" ein Shopmodell, das auf reinem Javascript basiert, mit hoher Funktionalität, schnellen Abläufen, natürlich individuell anpassbar an den bereits vorhandene Internetauftritt.

Da der richtige Liefertag und die richtige Tour in beiden Shops Voraussetzung ist, dass die richtigen Artikel mit den passenden Bestellschlüssen angezeigt werden, steht das Kundenlogin immer am Anfang. Wird der Shop allerdings als reiner Versandshop betrieben, ist auch ein späteres Kundenlogin möglich.
PC Gärtner Modul - Artikelmanager und seine Funktionen
PC Gärtner Modul - Artikelmanager und seine Funktionen

Nach erfolgtem Login hat der Kunde sofort einen Überblick über bereits vorliegende Bestellungen und Sonderangebote.

Von hier aus kann er sofort zur nächsten Bestellung navigieren oder auch zu seinen Aboaufträgen, persönlichen Daten oder zu einer Gesamtübersicht über alle Bestelltermine. Hier können auch alte Bestellungen eingesehen werden, oder Bestellungen in weiter Zukunft erstellt werden.

Liegt eine Auftrag für einen Termin vor, wird nicht nur dessen Inhalt vollständig angezeigt, sondern auch, über kleine Informationssymbole, woher die Artikel rühren, ob ein dauerhaft bestellter Artikel vorliegt oder der Artikel aus einem Abo-Auftrag erstellt, oder vom Kunden selbst in den Warenkorb gelegt wurde.

Das Auffinden von Artikeln ist nicht nur über die Warengruppen möglich, sondern die Artikel werden auch nach den zugeordneten Preislisten, hier als Rubriken bezeichnet, dargestellt, oder natürlich innerhalb der Sortimente oder verschiedenen Sonderangebote.

Wurde ein Abo von der ÖkoBox noch nicht aufgelöst, lassen sich vom Kunden trotzdem bereits Änderungen an der Bestellungen vornehmen, es können Artikel hinzubestellt werden, dauerhaft bestellte Artikel verändert werden, oder ganze Sortiment ergänzt oder gelöscht werden.

Auch wenn die neue Bestellung sehr weit in der Zukuft liegt, so erhält der Kunde trotzdem eine Information, was für ihn in Vorbereitung ist. Im Artikelmanager lassen sich auf einfache Weise Artikel-Links, Bilder etc. einpflegen, aber es stehen auch verschiedene andere Quellen für Bild- und Informationsmaterial zur Verfügung. Zum Beispiel Ökoinform oder auch die eigene Ökobox-Online-Produktdatenbank, speziell für Gemüse. Dieses Produktverzeichnis wird gemeinsam von den ausgesuchten Anwendern gepflegt.
Eine letzte Kontrolle der Bestellung und... ab die Post...

Die ÖkoBox am anderen Ende liest die Bestellung, optional auch vollautomatisch, ins System ein und ordnet Sie sofort dem richtigen Kunden zu, oder ändert die schon vorliegende Bestellung.
Nicht nur fertige Bestellungen können im Shop vom Kunden eingesehen und verändert werden, sondern auch alle Sortimente und Artikel die vom Kunden dauerhaft, als Abo, bestellt sind.

Die zweite Variante des Shop - das Amperhof-Modell

Die zweite Variante des Shop, das "Amperhof-Modell" basiert auf html-Seiten, die per Java auf dem Ökobox-Online-Server erstellt werden. Das "Amperhof-Modell" lässt sich einfach in eine bestehende Webseite einbetten. Ausserdem ist der Shop stark an den Aufbau vieler üblicher Shopsysteme angelehnt, so dass die Bedienung sehr benutzerfreundlicher ist. Auch hier steht aus den gleichen Gründen das Kundenlogin am Anfang des Bestellvorgangs. Der Kunde erhält seine Übersicht über einen Kalender, in dem die möglichen Liefertermine bereitgestellt sind. Liegen bereits Bestellungen für den Kunden vor, sind diese zur Auswahl farblich markiert.

Auch im Amperhof-Shop ist die Auswahl der Sortimente möglich. Die Zusammenstellungen werden auch hier, sofern der Kisteninhalt geplant ist, sofort aufgelöst und in den Warenkorb gelegt. Von der ÖkoBox erzeugte Auftrgäge erscheinen in detailierter Ansicht. Auch in diesem Shop ist die Suche nach Artikeln in verschiedenen Kategorien möglich. Außerdem lassen sich hier zusätzliche Unterkategorien bei den Warengruppen erstellen.
Der Warenkorb, immer klein im rechten Abschnitt sichtbar, erscheint nochmals zu einer letzten Bestätigung und ab die Post...

Für Sie als Anwender besteht kein Unterschied in der Pflege der Shopdaten. Alle Informationen im Shop werden automatisch mit der sowieso erforderlichen Programmpflege mitgepflegt. Sie brauchen nur Daten hochschieben, und Bestellungen abholen, es ist sogar möglich beide Shopsysteme gleichzeitig zu betreiben.
Durch die guten Anpassungsmöglichkeiten des Amperhof-Models ist der Shop von Ihrer Homepage fast nicht zu unterscheiden, natürlich greift auch dieser Shop auf die verschieden möglichen Produktionformationsquellen zu.